Alarmübung am 18.11.2017

Bei der unangesagten Übung am 18.11.2017 war das Übungsszenario der Brand eines Wohngebäudes in der Schloßstraße in Waldenburg, das zu diesem Zweck künstlich vernebelt wurde. Daraufhin wurde um 19:25 Uhr für die Freiwillige Feuerwehr Waldenburg Alarm ausgelöst. Drei Atemschutztrupps gingen zur Menschenrettung in das Objekt vor und brachten mittels Krankentragen drei vermeintlich verletzte Personen ins Freie. Ein weiterer Trupp rettete von außen mittels Steckleiter eine weitere Person aus dem Gebäude. Weitere Kräfte bauten zeitgleich zwei Wasserentnahmestellen von einem Hydranten und einem Brunnen auf, leuchteten das Übungsobjekt aus und belüfteten es zum Schluss.
Nach eineinhalb Stunden war die Übung beendet.