Gesamtwehrdienst am 16.01.2018

Beim ersten Dienst des Jahres 2018 ging es für unsere beiden Einsatzabteilungen in die Feuerwache Ost nach Schwäbisch Hall, um sich dort sowohl theoretisch als auch praktisch mit dem Thema Brandmeldeanlagen (BMA) auseinander zu setzen. Vor allem für uns als Waldenburger ein wichtiges Thema – der Gewerbepark Hohenlohe fällt mitsamt der tausenden installierten Brandmelder überwiegend in unseren direkten Zuständigkeitsbereich. Nicht wenige unserer Einsätze werden durch ausgelöste Brandmelder im Gewerbepark verursacht.

Nach einer informativen und interessanten Theorie wurden an einer Schulungs-Brandmeldeanlage der Funktionsablauf, das Vorgehen und die einzelnen Elemente einer Brandmeldeanlage praktisch erläutert.

Brandmeldeanlagen stellen ein komplexes System vielfältiger technischer Einrichtungen dar, das aber heute aufgrund genormter Komponenten eine vereinheitliche Bedienung zulässt. Diese genormten Komponenten sind zum Beispiel: das Feuerwehr-Bedienfeld (FBF), das Feuerwehr-Schlüsseldepot (FSD), die Feuerwehr-Informationszentrale (FIZ) oder das Freischaltelement (FSE).
An der Feuerwehr-Informationszentrale (FIZ) erhält die Feuerwehr die für sie relevanten Informationen, wie zum Beispiel welche Brandmelder ausgelöst haben oder auch ob eine Löschanlage ausgelöst hat.
Ebenfalls in der Feuerwehr-Informationszentrale befinden sich sogenannte Laufkarten. Diese dienen der Feuerwehr zum schnellen Auffinden des jeweiligen Melders, der ausgelöst hat. Darauf sind neben einer Wegbeschreibung z.B. auch das Stockwerk oder auch die Art des Melders und sonstige wichtige Informationen für die speziellen Bereiche vermerkt.

Nach 2 Stunden ging es wieder zurück nach Waldenburg.