Ausschusswahlen an der Hauptversammlung 2018

Am Freitag, den 16.03.2018 führte die Feuerwehr Waldenburg ihre jährliche Hauptversammlung durch. Feuerwehrkommandant Sven Hofmann eröffnete die Versammlung gegen 19.30 Uhr.

Sven Hofmann kam zunächst vor allem auf besondere Einsätze des Jahres 2017 sowie die eigenen Einsatz- und Personalstatistiken zu sprechen und dankte seinen Kameradinnen und Kameraden für die abgeleisteten Einsatz- und Übungsstunden.

In den Berichten der Abteilungskommandanten Maik Theurer und Andreas Schwinger wurden wichtige Ereignisse aus dem Jahr 2017, wie z.B. die besonders erfolgreich ausgerichteten Kreisjugendfeuerwehrwettkämpfe in Obersteinbach, herausgegriffen, bei denen dankenswerterweise viel Unterstützung aus den Einsatzabteilungen kam. Maik Theurer wies zudem auf die deutlich gesunkene Personalzahl der Abteilung 1 im Vergleich zum Vorjahr hin, die auf Austritte infolge von z.B. Wohnortwechsel wie auch auf Abteilungswechsel zurückzuführen ist.

Jugendfeuerwehrwart Robin Apfelbach berichtete von den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und lobte die Arbeit der Kindergruppe, die in der Jugendfeuerwehr Waldenburg inzwischen für unverzichtbare Unterstützung und Verstärkung sorgt.

Nachdem Werner Schick, Leiter der Alterskameraden, über die Ereignisse in der Altersabteilung berichtet hatte wurde Kassier Peter Leiser nach seinem Kassenbericht für das Jahr 2017 von der Versammlung entlastet.

Beim nachfolgenden Tagesordnungspunkt wurden folgende Kameraden für die Dauer von fünf Jahren in den Feuerwehr Ausschuss gewählt (Bild 3): Peter Leiser, Patrik Stier, Timo Strecker, Marcel Oertel, Maximilian Finkbeiner, Dieter Munzinger (fehlend)

In ihren Grußworten würdigten Bürgermeister Markus Knobel und Feuerwehrverbandsvorsitzender Wolfgang Brosig die Arbeit der Feuerwehrleute, die in der heutigen Gesellschaft nicht mehr selbstverständlich ist, da auch der ländliche Raum von zunehmendem Egoismus und abnehmendem Solidaritätsgefühl der Menschen geprägt ist. Aktive Feuerwehrkameradinnen und -kameraden wirken dieser Tendenz durch ihr Ehrenamt besonders entgegen und erhöhen darüber hinaus die Sicherheit der Waldenburger Bürger. Auch den Kindern und Jugendlichen aus der Jugendabteilung dankten sie für ihr Engagement.

Die Vertreterin der Polizei, Oberkommissarin Teichgräber, dankte der Feuerwehr Waldenburg vor allem für die stets gute Zusammenarbeit in den gemeinsamen Einsätzen.

 

Im weiteren Verlauf des Abends nahmen Bürgermeister Markus Knobel und Kommandant Sven Hofmann folgende Ehrungen vor:

Zum/zur Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau wurden befördert (Bild 1): Stephan Gotthardt, Marcel Oertel, Sergej Schwarz, Maria Kühnlein, Stefanie Theurer, Cindy Baginski, Denise Häuslein (fehlend)

Zum Hauptfeuerwehrmann wurden befördert (Bild 2): Patrik Stier (3. v.l.), Steffen Geisbauer (4. v.l.)

Zum Löschmeister wurde befördert (Bild 1): Maximilian Finkbeiner (5. v.l.)

Zum Brandmeister wurden befördert (Bild 1): Sven Hofmann (1. v.l.), Tobias Hofmann (2. v.l.)

Darüber hinaus wurde folgender Neuzugang begrüßt (Bild 4): Lukas Tzimas

 

Sven Hofmann wies zum Schluss darauf hin, dass die frei gewordene Stelle eines Funkbeauftragten inzwischen von Marcel Oertel besetzt wurde.

 

« 1 von 2 »