Lehrgänge für die Einsatzführung erfolgreich absolviert

In Waldenburg wurden die Führungskompetenzen für Feuerwehreinsätze weiter ausgebaut: Im September wurde Robin Apfelbach zum Gruppenführer ausgebildet. Der Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal dauerte zwei Wochen. Gruppenführer leiten im Einsatz- und im Übungsbetrieb Gruppen von bis zu neun Feuerwehrleuten, meist genau ein Fahrzeug.

Der frisch zum stellvertretenden Kommandanten gewählte Timo Strecker konnte daraufhin im November die Zugführer-Ausbildung der Landesfeuerwehrschule erfolgreich abschließen. Bereits Ende letzten Jahres absolvierte Maximilian Finkbeiner diesen Lehrgang. Zugführer dürfen im Einsatz die Leitung über einen Zug, bestehend aus ca. 22 Feuerwehrleuten, übernehmen. Für die Übersicht über die jeweilige Einsatzlage eine besonders wichtige Funktion.

Um dieser Aufgabe gewachsen zu sein, werden die angehenden Zugführer für zwei Wochen auf verschiedensten Fachgebieten ausgebildet. Ausbildungsinhalte sind z.B. taktische Herangehensweisen an bestimmte Einsatzlagen, Rechtsgrundlagen oder Baukunde.